Betreutes Wohnen in Weißensee

Bauherr:

Pflegedienst Pappe, Kölleda

Kapazität:

 19 Wohnungen

 

 2 Gartenhäuser

Baujahr:  

 2010

Bausumme:    

 1,7 Mio €

 

 

 

Im denkmalgeschützen Ortskern des thüringischen Städtchens Weißensee gibt es zur Zeit fast keine behinderten- und altersgerechten Wohnungen. Auf dem Grundstück stehen baufällige Gebäude, die nicht mehr saniert werden können. Der Bauherr möchte den Weißenseer Senioren die Möglichkeit bieten, weiterhin in ihrem Heimatort zu wohnen - barrierefrei und mit hinzu wählbaren Betreuungsangeboten.

 

Besonderheiten & Herausforderungen:

- Eng bebautes Ortskerngebiet

- Schwierige Belichtungssituation durch Eckgrundstück/umstehende Gebäude

- Einhaltung der Sanierungssatzung, welche maximale Gebäudehöhen, Gaubenanordnung u. ä. vorgibt.

- Gute Ausnutzung des Grundstücks wirtschaftlich erforderlich.

- Ziel: aus Kostengründen Auskommen mit nur einem Treppenhaus mit Aufzug

- Ziel: barrierefreie o. rollstuhgerechte, jedoch kleine bezahlbare Wohnungen

- verschieden Wohnungstypen für 1- bis 2-Personen-Haushalte

- Teilkeller bei schwierigem Baugrund.

- Gartenhaus mit 2 rollstuhgerechten Wohnungen und eigenem Garten.